Datenschutz-Ordnung der

Turngemeinde 1863 Großalmerode e.V.

www.tggrossalmerode.de

 

Diese Datenschutzerklärung beinhaltet die“ Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person“ gem. Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

 

  • Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?
  • Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist die

Turngemeinde 1863 Großalmerode e.V.

Adolf-Häger-Straße 27

37247 Großalmerde

 

vertreten durch den Vorstand:

1. Vorsitzender: Frank Krumpholz

1. Kassiererin:    Elke Duft

1. Schriftführerin: Gundula Casselmann

Telefon:  05604 - 5796

Email:   frank.krumpholz@online.de

 

  • Welche Daten werden verarbeitet? Und zu welchen Zwecken?

Der Verein erhebt und verarbeitet personenbezogenen Daten grundsätzlich nur für die Zwecke, für die er sie erhalten oder erhoben haben. Die Erhebung erfolgt zum Zwecke:

  • der Mitgliederbetreuung und -verwaltung
  • der Beitragsabrechnung
  • des Versands von Vereinsnachrichten
  • der Meldungen der Mitglieder an Verbände o.ä.
  • der Außendarstellung, Pressearbeit

Eine Datenverarbeitung zu anderen Zwecken kommt nur dann in Betracht, wenn die insoweit erforderlichen rechtlichen Vorgaben gemäß Art. 6 Abs. 4 DSGVO vorliegen. Etwaige Informationspflichten nach Art. 13 Abs. 3 DSGVO und Art. 14 Abs. 4 DSGVO wird der Verein in dem Fall selbstverständlich beachten.

 

  • Kategorien von verarbeiteten Daten
     
  • Mitglieder:

Adress- und Kontaktdaten, Geburtsdatum, Geschlecht, Bankverbindung, Vor- und Zuname des Erziehungsberechtigten (bei minderjährigen Mitgliedern), Abteilungszugehörigkeit, Beginn der Mitgliedschaft, Ende der Mitgliedschaft, sportliche Erfolge, Beginn und Ende eines Amtes (z.B. als Übungsleiter oder im Vorstand), Verleih von Vereinseigentum

 

Sponsoren:

Adress- und Kontaktdaten, Ansprechpartner, Logo

 

 

 

  • Empfänger der Daten
     
  • Die erhobenen Daten werden ganz oder teilweise übermittelt an den Landessportbund Hessen,  Turngau Nordhessen, Werra-Meißner-Kreis, Stadt Großalmerode, Bilstein-Schule Großalmerode,  Valentin-Traudt-Schule-Großalmerode, Hessischer Turnverband, Sportjugend Hessen, Hessischer Skiverband, Deutsche Initiative Mountain Bike e.V., Hessischer Radfahrerverband, Omnibus die Freiwilligenagentur, Deutsches Sportabzeichen (DOSB), Strato AG, Veranstalter von Sportveranstaltungen

 

 

 

  • Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert das?
     
  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist grundsätzlich – soweit es nicht noch spezifische Rechtsvorschriften gibt – Art. 6 DSGVO. Hier kommen insbesondere folgende Möglichkeiten in Betracht:
  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO)
  • Datenverarbeitung zur Erfüllung von Verträgen (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO)
  • Datenverarbeitung auf Basis einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO)
  • Datenverarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO)

Wenn personenbezogene Daten auf Grundlage einer Einwilligung des Mitglieds verarbeitet werden, hat es das Recht, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft dem Verein gegenüber zu widerrufen.

Wenn Daten auf Basis einer Interessenabwägung verarbeitet werden, hat das Mitglied als Betroffene/r das Recht, unter Berücksichtigung der Vorgaben von Art. 21 DSGVO der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen.

 

  • Wie lange werden die Daten gespeichert?
     
  • Der Verein verarbeitet die Daten, solange dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. In der Regel endet der Speicherzweck mit dem Austritt aus dem Verein. Soweit jedoch gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, werden die betreffenden personenbezogenen Daten für die Dauer der Aufbewahrungspflicht weiterhin gespeichert: z. B. steuerrechtlich relevante Aufbewahrung (10 Jahre).

Nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht wird geprüft, ob eine weitere Erforderlichkeit für die Verarbeitung vorliegt. Liegt eine Erforderlichkeit nicht mehr vor, werden die Daten gelöscht.

 

Selbstverständlich kann ein Mitglied jederzeit (s.u.) Auskunft über die beim Verein zu seiner Person gespeicherten Daten verlangen und im Falle einer nicht bestehenden Erforderlichkeit eine Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen.

 

  • An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?
     
  • Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nur statt, wenn dies für die Durchführung des Vertrages mit dem Mitglied erforderlich ist, die Weitergabe auf Basis einer Interessenabwägung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zulässig ist, der Verein rechtlich zu der Weitergabe verpflichtet ist oder insoweit eine Einwilligung erteilt wurde. Eine Datenübertragung an Stellen oder Personen außerhalb der EU findet nicht statt und ist nicht beabsichtigt.

 

 

 

 

  • Rechte als „Betroffene“
     
  • Jedes Mitglied hat das Recht auf Auskunft über die vom Verein zur Person verarbeiteten personenbezogenen Daten, ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit ihm dies gesetzlich zusteht.

Ebenso besteht ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Gleiches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

 

  • Beschwerderecht
     
  • Das Mitglied hat das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch den Verein bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

 

 

 

Großalmerode, am 18. März 2019

 

 

  •  
  •